Mo. - Fr. 09:00 bis 18:00
Sa. 09:00 bis 13:00

Information & Buchung: 07142-97880

Reisesuche öffnen
 

Der Göta-Kanal – Eine nostalgische Flussreise durch Schweden - 12 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
29.07.2019 - 22.08.2019
Preis:
ab 4470 € pro Person

Der Göta-Kanal – Eine nostalgische Flussreise durch Schweden
Flusskreuzfahrten an Bord kleiner Boutique-Schiffe werden weltweit immer beliebter –  in Schweden kennt man das wunderbar langsame und entspannte Reisen schon seit  130 Jahren. Ein Wasserweg durch Schären, Kanäle und Seen zieht sich quer durch  das Land vom Kattegat bis zur Ostsee: der Göta-Kanal. An Bord eines der historischen  Kanalschiffe tauchen Sie hier in eine nostalgische Art des Reisens ein und genießen  Entschleunigung in ihrer schönsten Form. Bereits im sechsten Jahr haben wir die  gechartert. Es erwartet Sie ein echter  den wir um  Tucholsky-Schloss Gripsholm bereichern.

 

1. Tag Flug nach Göteborg Transfer zu  Ihrem Hotel und geführter Stadtspazier- gang vor dem Begrüßungsabendessen.  (A)
 

2. Tag Gustav II Adolfs Stadt Bei einer  Stadtrundfahrt erkunden Sie Göteborg,  zwar nur die zweitgrößte, dafür aber welt- läufigste Stadt Schwedens. Anschließend  Freizeit, bevor Sie per Fähre zur Festung  Älvsborg übersetzen. Nach einer unterhalt- samen Führung durch die Anlage, die an  eine Theaterinszenierung erinnert, genießen Sie Ihr Abendessen in einem erstklassigen Fischspezialitäten-Restaurant. (FA)
 

3. Tag Im Inselreich der schwedischen Westküste Rundgeschliffene Schärenklippen, Möwengeschrei, salzige Meeresluft  und kleine Küstenorte mit kupferroten,  weißen und gelben Holzvillen – die Westküste Schwedens ist ein Idyll, das Sie heute  auf den Inseln Marstrand und Tjörn nördlich von Göteborg erleben. Zum Mittagessen können Sie frisch gefangene Krabben probieren.  (FM)

4. Tag Vom Kattegat zum Wasserfall von Trollhättan Am Packhuskai, zwischen  Speicherhäusern und historischen Fracht- schiffen, steht Ihr Schiff MS Diana am  Vormittag zur Abfahrt bereit. Die erste  Etappe führt auf dem Göta-Fluss land- einwärts bis zum Väner-See. Der 33 m  hohe der schwedischen Industriegeschichte eine  wichtige Rolle: Neben dem Energiekonzern Vattenfall siedelten sich hier auch  die Unternehmen Saab und Volvo an.  Die Geschichte des Trollhätte-Kanals wird  beim Besuch des Kanalmuseums lebendig.  (FMA)
 

5. Tag Auf dem Väner-See Zum Sonnenaufgang nimmt die MS Diana Kurs auf  offenes Gewässer: Im Väner-See, rund  zehnmal so groß wie der Bodensee, liegt  prächtige Barockschloss  Läckö, das Sie besichtigen. Mit der Einfahrt in die erste von 58 (!) Schleusen  beginnt Ihre Reise auf dem Göta-Kanal  eigentlich erst richtig. Rund 23 Jahre wur- den benötigt, um fünf Seen zu verbinden  und damit einen Wasserweg zwischen Kattegat und Ostsee zu schaffen. Wer möchte,  kann ein Stück neben dem Schiff von  Schleuse zu Schleuse spazieren.  (FMA)


6. Tag Über den Vätter-See zum Kloster  der Heiligen Birgitta Nach der Fahrt über  den Viken-See, ganze 91 m über dem Meeresspiegel, steuert Ihr Kapitän durch enge  Kanalpassagen, die kaum eine Handbreit  Platz auf jeder Seite lassen. Kurz vor der  Einfahrt in den Vätter-See passiert das  Schiff die mächtige Karlsborg. Am Nachmittag erwartet Sie ein Ausflug in das  Städtchen Vadstena. Neben dem Schloss,  das König Gustav Vasa im 16. Jh. errichten  ließ, besuchen Sie auch die Klosterkirche,  deren Bau auf Visionen der Heiligen Bir- gitta zurückgeht.  (FMA)
 

7. Tag Über Aquädukte und Schleusentreppen „Die Leiche wurde am 8. Juli  kurz nach 15 Uhr geborgen.“ So beginnt  ein bekannter Kriminalroman der Autoren Sjöwall/Wahlöö aus dem Jahr 1965. Das Geschehen im Roman ereignet sich  an der Schleusentreppe am Boren-See,  die Sie am Morgen passieren. Ihr Schiff  quert einen Aquädukt über einer Land- straße und wird anschließend ganze  40 m hinabgeschleust.  (FMA)


8. Tag Im Schärengarten der Ostsee Spaziergang durch das Städtchen Söder-köping, dann nimmt die MS Diana Kurs  auf die Ostsee und passiert zahlreiche  Schären inseln mit den typischen rotbraunen Holzhäusern. Nach dem Besuch der  Schloss ruine Stegeborg legt Ihr Schiff zur  Nachtruhe an. (FMA)


9. Tag Wikingerstadt Birka und königliches Stockholm Nach der Fahrt über den  Mälaren-See besuchen Sie die Wikinger- Stätte Birka (UNESCO-Weltkulturerbe).  Vor über 1.200 Jahren erlebte sie ihre  Blütezeit als bedeutendster Handelsplatz  Skandinaviens, z. B. für Bernstein, Pelze,  Geweih und Eisen. Stockholm kündigt  Drottningholm,  Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie.  Am Kai mitten im Zentrum Stockholms  heißt es dann Abschied nehmen von der  Crew. Nach einer ersten Orientierungsfahrt per Bus beziehen Sie Ihr Zimmer im  zentral gelegenen Hotel.  (FMA)


10. Tag Stockholm – Die Schöne auf dem  Wasser Bei einer Stadtbesichtigung sehen  Sie das Königliche Schloss und besuchen  das Vasa-Museum. Es stellt nur ein einziges  Exponat aus, das dafür umso eindrucksvoller ist: die Vasa, das prächtige Kriegsschiff  Gustavs II Adolf, das 1629 auf seiner ersten Fahrt sank. Am Nachmittag Wunsch-Ausflug zum Schloss Drottningholm mit  seinem barocken Schlosstheater.  (F)
 

11. Tag Und so dicke Mauern hatte das  Schloss – Auf Tucholskys Spuren
Im idyllischen Städtchen Mariefred verbrachte  Kurt Tucholsky 1929 seine Ferien und  setzte dem Schloss Gripsholm mit seiner gleichnamigen Liebesgeschichte ein  literarisches Denkmal. Nach der Schlossbesichtigung besuchen Sie auch Milles-gården, einen Skulpturengarten auf der Insel Lidingö mit herrlicher Aussicht.  Abschiedsabendessen im Spezialitätenrestaurant.  (FMA)


12. Tag Hej då! Abschied von Schweden 
Rückflug nach Deutschland.


Programmänderungen vorbehalten.

Reiseveranstalter ist Lernidee Erlebnisreisen GmbH

Es gelten die AGB von Lernidee Erlebnisreisen GmbH

Der Göta-Kanal

Ihre Schiffsreise führt über einen 600 km langen Wasserweg aus Kanälen, Seen, dem Göta-Fluss und offener Schärenlandschaft der Ostsee. Sie passieren ins gesamt 66 Schleusen und werden dabei ganze 90 Höhenmeter hinauf- und auch wieder hinabgeschleust. Von 1810 bis 1832 wurde an den 87 Kanalkilometern und den Schleusen gebaut. Bis zu 60.000 Soldaten gruben dabei unter der Leitung des deutsch-schwedischen Grafen Baltzar von Platen rund 300.000 Kubikmeter Erde aus und schufen damit eine schiffbare Verbindung zwischen den beiden größten schwedischen Städten Göteborg und Stockholm.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk