Mo. - Fr. 09:00 bis 18:00
Sa. 09:00 bis 13:00

Information & Buchung: 07142-97880

Reisesuche öffnen
 

Reise zur Kunst - Burgund, Inbegriff des Bilderbuch-Frankreichs - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
20.08.2020 - 24.08.2020
Preis:
ab 970 € % pro Person

Burgund kennt man vor allem wegen der legendären Weine. Doch die Region gehörte einst zu den wichtigsten religiösen und kulturellen Zentren Europas. Von den hiesigen Klöstern und ihren einfallsreichen Mönchen verbreiteten sich reformerische Gedanken weit über das Herkunftsland hinaus. Romanische Baukunst findet man kaum irgendwo authentischer als hier. Diese kulturgeschichtliche Epoche hat in monumentalen Bauwerken und Skulpturen, auf herrlichen Fresken ihre Spuren hinterlassen. Alles in allem ist das Burgund ein schönes und stilles Land, das die Zeugnisse seiner früheren Größe bewahrt hat. Oder anders ausgedrückt: Burgund ist der Inbegriff des Bilderbuch-Frankreichs.

1. Tag „Fontenay als erster Höhepunkt“. Am frühen Morgen geht es im Komfortbus über Belfort, Besancon und Beaune zur Abtei Fontenay und damit gleich zu einem ersten Höhepunkt. Das Kloster wurde 1118 von den Zisterziensern gegründet und besitzt die älteste noch erhaltene Zisterzienserkirche. Im Zuge der Französischen Revolution wurde das Kloster aufgelöst und auf die Mönche folgten die Brüder Montgolfier. Ihre Nachkommen, die Familie Aynard, kümmerten sich in bemerkenswerter Weise um Restaurierung und Erhaltung des romanischen Ensembles aus Klosterkirche, Dormitorium, Kloster, Kapitelsaal, Mönchssaal und Schmiede. Aufgrund der Klarheit ihrer Architektur gehört die Anlage seit 1981 zum UNESCO- Weltkulturerbe. Näher bringt Ihnen dies der Kunsthistoriker Herr Bathelt als kompetenter Reisebegleiter. Die kulinarische Einstimmung auf die kommenden Reisetage erfolgt dann beim gemeinsamen Abendessen im Hotel.
 

2. Tag „Schönste Dörfer Frankreichs“. Heute steht mit Vézelay eines der schönsten Dörfer Frankreichs auf dem Tagesprogramm. Eindrucksvolle Mauern und Türme geben dem Ort am Jakobsweg ein mittelalterliches Gepräge. In der Pilgerkirche Sainte-Madeleine, die auch Ausgangsort mehrerer Kreuzzüge war, erschließt sich dann ein einmaliges Architekturerlebnis, das alljährlich viele tausend Besucher in seinen Bann zieht. Nachmittags geht es weiter in die Ortschaft Semur en Auxois, die ebenfalls mit einer imposanten Stadtanlage begeistern kann. Das schöne mittelalterliche Städtchen mit den roten Dächern erhebt sich auf einer Hochebene aus rosafarbenem Granit mitten in einer Schleife des Flusses Armançon. Die im Jahre 1225 erbaute Kathedrale Notre Dame schlägt als eine der raffiniertesten Kirchen der Burgundergotik den Bogen zur vorrangegangenen Epoche der Romanik. So werden sich beim Abendessen im Hotel sicher viele Gespräche um dieses für den kleinen pittoresken Ort eigentlich zu große Gotteshaus drehen.


3. Tag „Dijon, das Zentrum des Burgunds“. Die Fahrt führt am heutigen Reisetag ins vitale Dijon, dem Zentrum des Burgunds. Wer die Stadt nur mit dem berühmten Senf verbindet, wird staunen: Dijon blickt auf eine ebenso lange wie bewegte Geschichte zurück. Mit ihrer strategisch günstigen Lage zwischen Nordeuropa und den südlichen Ländern war die „Stadt der 100 Kirchtürme“ im 14. und 15. Jahrhundert Sitz einer der brillantesten Höfe Europas: dem der Herzöge des Burgunds. Das architektonische Erbe Dijons ist ein außergewöhnliches Ensemble aus prachtvollen Monumenten und malerischen alten Holzfachwerkhäusern. Deshalb gilt es einiges zu besichtigen: Die Abteikirche Saint-Bénigne und nach einem Spaziergang zum Musée des Beaux- Arts die dortige Grablege der großen Herzöge. Eine Exkursion zum Mosesbrunnen ClausSluters rundet den Besuch in Dijon ab. Am Nachmittag wartet mit Saint-Lazare in Autun erneut eine Pilgerkathedrale auf kunstinteressierte Reisende. Das Abendessen findet dann im neu bezogenen Hotel statt.
 

4. Tag „Überragender Flügelaltar“. Der Komfortreisebus bringt Sie heute nach Tournus, das mit der frühromanischen Abteikirche Saint- Philibert aus dem frühen 11. Jahrhundert einen der eindrucksvollsten Kirchenräume im Burgund besitzt. Nächste Station ist Beaune. Das Hôtel-Dieu wurde einst mehr als 500 Jahre lang als Armenspital genutzt und ist heute ein Museum, das weit mehr als nur einen Einblick in die Krankenpflege seiner Zeit bietet. Die prächtige Anlage mit den typischen glasierten Dachziegeln zeigt bedeutende Kunstschätze, darunter auch das „Jüngste Gericht“ von Rogier van der Weyden. Dieser Flügelaltar überragt alles andere bei weitem. Der aus insgesamt neun Tafeln bestehende Altar zeigt auf der Innenseite eine Darstellung des Jüngsten Gerichts. Das Abendessen findet heute im Restaurant statt.
 

5. Tag „Genussvoller Abschluss“. Ohne eine Weinverkostung bleibt auch ein eher kunstorientierter Besuch des Burgunds unvollständig. Aus diesem Grund bildet eine Weinprobe in Les Caves de l’Abbaye in Beaune (oder gleichwertig) den genussvollen Abschluss dieser informativen und außergewöhnlichen Reise. Da Kenner wissen, dass Verkostungen am Vormittag am besten sind, ist sie auch so im heutigen Tagesplan terminiert. Les Caves de l’Abbaye ist ein dem Wein gewidmeter Ort mit einer großen Auswahl an regionalen Tropfen. So kann man das Burgund nochmals als einzigartige kulinarische Erfahrung im Glas genießen. Eine beschwingte Rückfahrt mit vielen Erinnerungen ist daher garantiert. Nach einem Pausenstopp in Freiburg geht es dann zügig zurück in die Heimat, die gegen Abend erreicht wird.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

 

  • Reisebegleitung und Führungen mit dem Kunsthistoriker Prof. Dr. Helge Bathelt M.A.
  • Taxiservice
  • Komfortbusreise
  • 2 x Übernachtung im 3* Hotel Relais Fleuri, Avallon (oder gleichwertig)
  • 2 x Übernachtung im 3* Hotel Le Saint-Georges, Chalon-sur-Saône (oder gleichwertig)
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen
  • Weinprobe an Tag 5
  • Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Bettensteuer

Gültige Stornostaffel: B

3* Hotel Relais Fleuri, Avallon (oder gleichwertig) und 3* Hotel Le Saint-Georges, Chalon-sur-Saône (oder gleichwertig)

  • Doppelzimmer pro Person
    999 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 29.02.2020
    970 €
  • Einzelzimmer pro Person
    1159 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 29.02.2020
    1125 €

Eigenanreise Preis:

Doppelzimmer pro Person: 949,-€

Einzelzimmer pro Person: 1109,-€

ab Avallon/bis Chalon-sur-Saône:

Individuelle Anreise per Flug, Zug oder PKW auf Anfrage buchbar.

Bitte wenden Sie sich für eine Buchung an unser Reisebüro unter:

Tel.: 07142 - 9788 - 0

Fax: 07142 - 9788 - 97

E-Mail: reisen@spillmann.de

Sie erreichen uns von:

Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr und Samstag 09:00 - 13:00 Uhr
 

Bitte beachten Sie unsere Reisehinweise zu Ihrer Reise.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk