Mo. - Fr. 09:00 bis 18:00
Sa. 09:00 bis 13:00

Information & Buchung: 07142-97880

Reisesuche öffnen
 

Reise zur Kunst – Das unbekannte Périgord - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
27.08.2019 - 03.09.2019
Preis:
ab 1615 € % pro Person

Wo liegt das Périgord eigentlich, wie kommt man hin und was macht die Region so einzigartig, geradezu magisch? Auf diese Fragen gibt es eine Antwort: Einfach mal Entdecker spielen und den glücklichen Flecken Erde aus dem Dornröschenschlaf erwecken. Industrie hat sich hier nie angesiedelt. Deshalb findet der Besucher viel mittelalterliches Flair und eine wunderschöne Landschaft, durch welche die Dordogne fließt. Felsen an ihrem Lauf tragen mächtige Burgen und über das Land verteilen sich wahre Kleinodien.

1. Tag „Zwischenstation an der Saône“. Reisen heißt nicht rasen. Deshalb geht es am ersten Tag nur bis nach Chalon-sur-Saône, wo Sie gegen Mittag ankommen werden. Bei einem Stadtrundgang vertreten Sie sich nicht nur die Füße, sondern besuchen die Kathedrale inmitten hübscher Gassen. Und weil es hier so schön ist, wird in dem reizvollen Städtchen auch übernachtet.

2. Tag „Der Weg ist das Ziel“. Auch die Weiterreise bleibt gemütlich. Weil der Weg bekanntlich das Ziel ist. Und der führt heute bis ins Départment Nouvelle-Aquitaine. Das Ziel heißt Sarlat. Sarlat gilt sogar als die Hauptstadt des Périgord Noir. Bereits im 9. Jahrhundert wurde hier ein Kloster gegründet. In den letzten Jahrzehnten wurden die mittelalterlichen Baudenkmäler aufwendig restauriert. Deren Zahl ist so hoch, dass die Stadt sogar mit einer der höchsten Dichten an historischen Denkmälern in Europa aufwarten kann!

3. Tag „Ein ganzer Tag für Sarlat“. Das vollständig erhaltene, mittelalterliche Sarlat ist so bezaubernd, dass man sich genügend Zeit nehmen sollte, um den Ort kennenzulernen. Zudem genießt auch die vorzügliche Gastronomie Sarlats einen ausgezeichneten Ruf in ganz Frankreich. Am Nachmittag besuchen Sie die romanische Wallfahrtskirche Notre-Dame de Terminac, die ganz in der Nähe liegt.

4. Tag „Berühmte Schlossherrin“. Nur zehn Kilometer muss heute der Bus fahren, um ans erste Tagesziel zu kommen. Direkt an der Dordogne liegt das malerische Beynac-et- Casenac. Sie nehmen den Weg hinauf zu einer imposanten Festung. Diese liegt auf einem hohen Felsen oberhalb der Dordogne und ermöglicht einen tiefen Einblick in die Vergangenheit dieser glücklich abgelegenen Region. Gegenüber beeindruckt das massive Château de Castelnaudla- Chapelle: eine großartige Anlage! Ebenfalls nicht weit entfernt stoßen Sie im Schloss Les Milandes auf eine wunderschöne Anlage mit weitläufigem Park. Insider, und dazu gehört auch Ihr Reiseleiter Herr Bathelt, kennen ihre berühmte Besitzerin: Josephine Baker. Auch Sie werden mit ihr Bekanntschaft machen, denn durch sie wurde das Schloss von innen vollständig renoviert und erneuert. Aufgrund ihrer Arbeit in der Résistance wird sie noch heute in Frankreich als Heldin verehrt.

5. Tag „Gespenst im Château“. Das Château Puymartin ist ein Schloss wie aus dem Bilderbuch. Seine Türme und Zinnen erstrahlen im hellen, warmen Ton des für die Gegend typischen, ockerfarbigen Steins. Es hat knarrende Treppen, düstere Verliese, gewaltige Himmelbetten, unzählige Ahnenbilder von streng dreinschauenden Damen und Herren, eine Kapelle und sogar ein Gespenst! Da braucht man nach dem Besuch Beistand. Den finden Sie in der Abtei Cadouin, einem ehemaligen Zisterzienserkloster. Oder danach im unglaublichen Garten Marqueyssac, der sich für einen erholsamen Spaziergang nahezu aufdrängt.

6. Tag „Diese Höhle ist Pflicht“. Man muss die Höhle von Lascaux gesehen haben! Auch wenn sie eine Kopie ist, die angelegt wurde, um die wirkliche vor dem Tourismus zu schützen. Die Höhle und die benachbarte ansprechende Ortschaft Montignac sind im Périgord Pflicht. Aber eine, die man gerne erfüllt. Bereits seit 1979 zählt die Höhle zum UNESCO Weltkulturerbe und auch die Bezeichnung „Sixtinische Kapelle der Frühzeit“ weist auf ihre große Bedeutung bei der Erforschung der Urgeschichte hin.

7. Tag „Rückweg über Beaune“. Mach mal Pause. Dieses Motto gilt auch beim Rückweg und so landen Sie im hübschen Städtchen Beaune. Wer das Hotel-Dieu dort noch nicht kennt, kann dieses Weltkulturerbe auf einer Führung erleben. Danach wartet mit der Marche-aux-vin noch ein besonders eindrückliches Ziel, das die Verkostung sämtlicher Weine Burgunds ermöglicht! Das mitten im Herzen der Stadt gelegene Weinhaus befindet sich in einer ehemaligen Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Das Sortiment umfasst alle großen Namen dieser beeindruckenden Weinregion. Lassen Sie sich einige davon munden!

8. Tag „Entspannt nach Hause“. Nach entspanntem Frühstück geht es auf die Heimreise. In Freiburg machen Sie noch Station und schauen sich das berühmte Münster an, bevor Sie sich auf die Rückreise zu den Ausgangsorten machen, die Sie am frühen Abend erreichen.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

  • Reisebegleitung und Führungen mit dem Kunsthistoriker Prof. Dr. Helge Bathelt
    M.A.
  • Taxiservice
  • Komfortbusreise
  • 1 x Übernachtung im 3* Hotel Le Saint-Georges, Chalon-sur-Saône (oder gleichwertig)
  • 5 x Übernachtung im 3* Hotel Le Meysset, Sarlat (oder gleichwertig)
  • 1 x Übernachtung im 3* Hotel Kyriad Beaune (oder gleichwertig)
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen
  • Weinprobe in Beaune
  • Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Bettensteuer

Wir bitten um frühzeitige Anmeldung.

Gültige Stornostaffel: B

 

3* Hotels in Chalon-sur-Saône, Sarlat und Beaune

 
  • Doppelzimmer pro Person
    1665 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2019
    1615 €
  • Einzelzimmer pro Person
    1865 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2019
    1809 €

Eigenanreise Preis:

Doppelzimmer pro Person: 1.585,-€

Einzelzimmer pro Person: 1.785,-€

ab Chalon-sur-Saône/bis Beaune

Individuelle Anreise per Flug, Zug oder PKW auf Anfrage buchbar.

Bitte wenden Sie sich für eine Buchung an unser Reisebüro unter:

Tel.: 07142 - 9788 - 0

Fax: 07142 - 9788 - 97

E-Mail: reisen@spillmann.de

Sie erreichen uns von:

Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr und Samstag 09:00 - 13:00 Uhr
 

Bitte beachten Sie unsere Reisehinweise zu Ihrer Reise.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk