Mo. - Fr. 09:00 bis 18:00
Sa. 09:00 bis 13:00

Information & Buchung: 07142-97880

Reisesuche öffnen
 

Reise zur Kunst – Die Goethestraße von Wetzlar nach Weimar - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
28.03.2019 - 01.04.2019
Preis:
ab 1109 € pro Person

Eigentlich ist er ja Frankfurter, war aber zeitlebens auch ein begeisterter Reisender: Die Rede ist von Johann Wolfgang von Goethe, der viele Jahre seines Lebens in den Städten verbracht hat, zu denen diese faszinierende Studienfahrt führt. Wetzlar, Fulda, Eisenach, Erfurt und Weimar heißen die wunderbaren Orte deutscher Geschichte, in denen man sich auf die Spuren des großen Dichterfürsten und seinen brillanten Werken begeben kann. Die Goethestraße – nicht nur für Literaturfreunde ein Erlebnis mit vielen außergewöhnlichen Momenten.

1. Tag „Mit Werther leiden“. Wo sonst könnte diese Rundreise besser beginnen als in Wetzlar? Auf der morgendlichen Fahrt dorthin geht es im Komfortreisebus an Goethes Geburtsort Frankfurt vorbei, so dass Prof. Dr. Sabine Poeschel bereits hier Gelegenheit hat, die Reiseteilnehmer auf das Leben und die Werke des bedeutendsten deutschen Dichters einzustimmen. Mit den spannenden Informationen Ihrer kompetenten Reiseleiterin versehen, sind alle bestens vorbereitet auf Wetzlar mit seinen Schauplätzen aus „Die Leiden des jungen Werthers“. Hand drauf: Nach der ausführlichen Stadtführung wird man diesen Briefroman mit anderen Augen sehen, bevor es weiter geht nach Fulda. Auf dem Weg von Frankfurt nach Weimar schätzte Goethe hier vor allem das barocke Stadtbild. Mit diesen wunderbaren Eindrücken geht es zum Hotel, das etwas außerhalb liegt. Die Frühlingslandschaft in der Rhön, der Wellnessbereich und natürlich das Abendessen im Hotel runden den informativen Tag perfekt ab.

2. Tag „West-Östlicher Divan“. Wir bleiben auf Goethes Spuren in Fulda, dem Entstehungsort der Gedichtesammlung „West-Östlicher Divan“. Beim Stadtrundgang führt Sabine Poeschel vom Dom, der romanischen Michaelskirche über die Adelspalais bis hin zur Orangerie durch die malerische Altstadt. Die Führung am Nachmittag ist kompakt. Auf dem Programm steht nur das Fuldaer Stadtschloss, ehemalige Residenz der Fürstbischöfe. So bleibt bis zum Abendessen im Hotel Zeit genug für eigene Erkundungen.

3. Tag „Schwärmen wie Goethe“. Gestärkt von einem reichhaltigen Frühstück geht es mit dem Komfortreisebus nur ein kurzes Stück auf der Goethestraße weiter nach Eisenach zu der berühmten Wartburg, wo Burg, Palas und Museum besichtigt werden. Man verbindet dieses „Welterbe der Menschheit“ mit Martin Luther, aber eben auch mit Goethe, der von der reizvollen Umgebung dort schwärmte. Nach einem kleinen Stadtrundgang in Eisenach geht es weiter nach Weimar. Ein freier Abend erlaubt den Teilnehmern, die Goethe- und Kulturstadt schon einmal auf eigene Faust zu entdecken. In Weimar wird auch übernachtet.

4. Tag „Dienstreise nach Erfurt“. In seiner Weimarer Zeit war Erfurt für Goethe das Ziel vieler Dienstreisen. Ob der Dichter damals bequem dorthin kam, ist nicht bekannt. Die Teilnehmer dieser Reise in die bedeutende Universitäts- und Handelsstadt werden im Komfortreisebus auf jeden Fall bequem unterwegs sein. Als Minister für Wegebau wohnte und arbeitete Goethe im „Haus zum Vaterland“, dem Geleitshaus der Weimarer Herzöge. Bei einer Stadtführung entdecken Sie weitere Spuren Goethes in Erfurt, bevor es zurück nach Weimar geht, wo noch ein Besuch im Goethehaus mit dem Goethe-Nationalmuseum auf dem Programm steht. Im Haus am Frauenplan lebte der Dichter 50 Jahre lang bis zu seinem Tod. Ein Teil von Goethes naturwissenschaftlichen Sammlungen kann ebenso besichtigt werden wie seine Privatbibliothek. Am Abend ist ein gemeinsames Abschieds-Abendessen im Hotel in Weimar vorgesehen.

5. Tag „Goethes Weimar!“. Nach dem Wohnhaus stehen am letzten Reisetag noch Sehenswürdigkeiten wie das Gartenhaus Goethes, die Anna Amalia Bibliothek, das Goethe- und Schiller-Denkmal sowie ihre Grabstätten in der Weimarer Fürstgruft auf dem Plan. Die Sarkophage der beiden größten Dichterpersönlichkeiten der Weimarer Klassik, Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller, stehen hier in einem beeindruckenden Gewölbe. Was Weimar, das kleine Städtchen mit großer Geschichte, sonst noch zu bieten hat, kann nach der fakultativen Mittagspause entdeckt werden. Es warten weitere Höhepunkte der Stadt und von denen hat Weimar viele. Am Nachmittag geht es mit dem Komfortbus zurück zu den Ausgangsorten.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

 

• Reisebegleitung und Führungen mit der Kunsthistorikerin Prof. Dr. Sabine Poeschel
• Taxiservice
• Komfortbusreise
• 2 x Übernachtung im 4* Hotel Rhön Garden, Poppenhausen
• 2 x Übernachtung im 4* Hotel Dorint Am Goethepark, Weimar
• 4 x Frühstücksbuffet
• 3 x Abendessen im Hotel
• Eintritte und Führungen lt. Programm
• Bettensteuer

Gültige Stornostaffel: B

 

4* Hotel Rhön Garden, Poppenhausen und 4* Dorint Hotel Am Goethepark, Weimar

 
  • Doppelzimmer pro Person
    1109 €
  • Einzelzimmer pro Person
    1249 €

Eigenanreise Preis:

Doppelzimmer pro Person: 1059,-€

Einzelzimmer pro Person: 1199,-€

ab Wetzlar / bis Weimar

Individuelle Anreise per Flug, Zug oder PKW auf Anfrage buchbar.

Bitte wenden Sie sich für eine Buchung an unser Reisebüro unter:

Tel.: 07142 - 9788 - 0

Fax: 07142 - 9788 - 97

E-Mail: reisen@spillmann.de

Sie erreichen uns von:

Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr und Samstag 09:00 - 13:00 Uhr
 

Bitte beachten Sie unsere Reisehinweise zu Ihrer Reise.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk