Mo. - Fr. 09:00 bis 18:00
Sa. 09:00 bis 13:00

Information & Buchung: 07142-97880

Reisesuche öffnen
 

Reise zur Kunst – Kontrastreiches Israel - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
11.06.2021 - 18.06.2021
Preis:
ab 2813 € % pro Person

Israel ist mehr als nur biblische Vergangenheit. Der Mittelmeer-Staat hat herausragende Museen, renommierte Orchester, avantgardistisches Tanztheater und die größte Ansammlung an Häusern im Bauhaus-Stil. Neben schönen Stränden, blauem Himmel und warmen Sonnenstrahlen ist das Land Heimat zahlreicher kontrastreicher Glanzlichter: alte Städte mit engen Straßen stehen hier im Kontrast zu modernen Hochhäusern, schicken Resorts und heilenden Kurorten. Nicht zu vergessen natürlich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten für Kulturinteressierte. Neben den beiden Metropolen Tel Aviv und Jerusalem gehören auch der Wallfahrtsort Nazareth, die früher umkämpfte Hafenstadt Akko und Haifa zu den beliebtesten Städten Israels.

1. Tag „Ankunft im gelobten Land“. Heute geht es nach Tel Aviv, ins gelobte Land. Hier angekommen bringt Sie der Transferbus zu Ihrem Hotel.

2. Tag „Abenteuer Tel Aviv“. Das Abenteuer kann beginnen: Das am Mittelmeer gelegene Tel Aviv ist die zweitgrößte Stadt Israels. Das Touristenzentrum gilt als Mittelpunkt des Gesellschafts- und Nachtlebens und des Bauhaus-Stils. Die “Weiße Stadt”, das sind mehr als 4.000 Häuser, die in den 1930er Jahren entlang des Rothschild-Boulevards überwiegend mit Bauhaus-Elementen errichtet wurden. Die Erbauer waren jüdische Architekten, die als Verfolgte aus Deutschland fliehen mussten. So entstand ein weltweit einmaliges Bauhaus-Viertel. Von hier aus geht es weiter zum Museum of Art, das 1932 im Haus des ersten Bürgermeisters von Tel Aviv, Meir Dizengoff, eröffnet wurde. Nachmittags eröffnet sich dem Besucher mit der Altstadt von Jaffa ein Stück Orient. Sie sehen unter anderem die St. Petruskirche, Mahmoudiya Moschee und Wishing Bridge, bevor es ins Künstlerviertel Florentin geht, das als der Szene-Ort und Backpackermagnet schlechthin gilt. Hier haben seit den 90er Jahren kreative Menschen verlassene Häuser und alte Garagen zu ihren Leinwänden gemacht, auf denen sie sich mit bunten Graffitis künstlerisch austoben. Auch die zweite Übernachtung findet in Tel Aviv statt.

3. Tag „Bahai-Gärten in Haifa“. Am Vormittag besuchen Sie die Rosenfeld-Galerie, die als eine der bedeutendsten Ausstellungsorte der lokalen Kunstszene gilt. Mittags heißt es dann Abschied nehmen von Tel Aviv. Mit Zwischenstopp in Caesarea, wo u.a. das Amphitheater besucht wird, geht es weiter nach Haifa, welche die drittgrößte Stadt Israels ist. Besonders sehenswert sind hier die Bahai Gärten, ein Symbol des Friedens und der Ruhe. 19 Terrassen mit Grünflächen erstrecken sich über 250 Höhenmeter und bilden ein faszinierendes Ensemble, das es zu entdecken gilt. In Haifa wird auch übernachtet.

4. Tag „Auf den Spuren der Bibel“. Nazareth, See Genezareth. Die Namen lassen erahnen, dass biblische Stätten heute eine Rolle spielen werden. Doch zuerst geht es von Haifa noch in die Altstadt von Akko, die mit ihren Bauten, Gassen und Gärten zur schönsten in Israel gehört. Das heutige Bild der Altstadt stammt größtenteils aus dem 18. Jahrhundert, als die Region noch zum Osmanischen Reich gehörte. Zippori ist bekannt für die Mona Lisa von Galiläa, ein Meisterwerk römischer Mosaikkunst. Weiter geht es in den Heimatort von Jesus nach Nazareth, eine der wichtigsten Pilgerstätten des Heiligen Landes. Die Verkündigungsbasilika erinnert hier an die Verkündigung der Geburt des künftigen Erlösers. Tiberias am See Genezareth ist der heutige Übernachtungsort.

5. Tag „Brotvermehrung und Schriftrollen“. Safed heißt das Bergstädtchen, in dem heute jüdische Mystiker und Kabbalisten Tür an Tür mit jungen Künstlern leben. Synagogen und Galerien laden zu einem individuellen Besuch ein, bevor es nach Taghba geht. Christliche Besucher wissen sofort: Hier fanden die Bergpredigt und die wundersame Brotvermehrung statt. Nach Besichtigung des Fischerdorfs Kapernaum, wo Jesus gelebt und gelehrt haben soll, fahren Sie nach Qumran, dem Fundort der legendären Schriftrollen. Vom tiefsten Punkt der Erde, dem Toten Meer klettert der Reisebus dann wieder hinauf nach Jerusalem, dem Übernachtungsort für die nächsten drei Nächte.

6. Tag „Jerusalems Altstadt“. Die Stadt ist mit ihrer enormen Bedeutung für unzählige Menschen auf der Welt wahrlich ein Unikat. Jerusalem ist das Zentrum für die drei monotheistischen Weltreligionen – Judentum, Christentum und Islam. Aus diesem Grund ist die Stadt ein Magnet für die Hälfte der Weltbevölkerung. Keine andere Stadt kann man mit Jerusalem vergleichen, da keine andere über so viel spirituellen Reichtum und historische Anziehungskraft verfügt. Am ersten Tag wird die Altstadt mit all ihren unterschiedlichen Vierteln und Sehenswürdigkeiten besichtigt.

7. Tag „Neues Jerusalem“. Heute widmen Sie sich der anderen Seite von Jerusalem, der modernen Metropole. Hier befinden sich viele Museen, auch das größte der Stadt, das Israel-Museum. Darüber hinaus liegt hier auch die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem sowie die Knesset, das Parlamentsgebäude des Staates Israel. Nachmittags geht es dann nach Bethlehem, wo die Geburtskirche steht, aber auch das Banksy Hotel, das Hotel mit der wahrlich schlimmsten Aussicht. Street Art spielt in Bethlehem eine besondere Rolle und bietet Freiraum für künstlerischen politischen Widerstand. Eine Tour (evtl. englischsprachig) bringt Ihnen einige der unterschiedlichen Werke näher und regt garantiert zum Nachdenken an.

8. Tag „Heimreise“. Mit vielen beeindruckenden Erinnerungen im Gepäck, geht es heute zurück in die Heimat.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

  • Reisebegleitung durch die Kunsthistorikerin Doris Blübaum M.A.
  • VVS Ticket oder Rail & Fly Ticket, 2. Klasse
  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft Stuttgart/Frankfurt - Tel Aviv – Stuttgart/ Frankfurt* (Umsteigeverbindung möglich)
  • Transfers und Rundreise inkl. Reisebus und örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • 7 x Übernachtung in Hotels der guten Mittelklasse
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen
  • Eintritte und Führungen lt. Programm
  • Bettensteuer

 

Wichtige Hinweise:

  • *Die Flugverbindungen sowie die Flugzeiten standen zum Datum der Drucklegung noch nicht fest.
  • Für die Einreise benötigen deutsche Staatsangehörige einen regulären, biometrischen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein muss.
  • Deutsche Staatsangehörige, die nach dem 01. Januar 1928 geboren sind, benötigen kein Visum.
  • Reisegäste anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte beim zuständigen Konsulat nach den aktuellen Einreisebestimmungen.

Gültige Stornostaffel: A

 

Hotels der guten Mittelklasse

  • Doppelzimmer pro Person
    2899 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 29.02.2020
    2813 €
  • Einzelzimmer pro Person
    3699 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 29.02.2020
    3589 €

Eigenanreise Preis:

Doppelzimmer pro Person: 2599,-€

Einzelzimmer pro Person: 3399,-€

ab/bis Tel Aviv

Individuelle Anreise per Flug, Zug oder PKW auf Anfrage buchbar.

Bitte wenden Sie sich für eine Buchung an unser Reisebüro unter:

Tel.: 07142 - 9788 - 0

Fax: 07142 - 9788 - 97

E-Mail: reisen@spillmann.de

Sie erreichen uns von:

Montag - Freitag 09:00 - 18:00 Uhr und Samstag 09:00 - 13:00 Uhr
 

Bitte beachten Sie unsere Reisehinweise zu Ihrer Reise.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.DetailsOk