Mo. - Fr. 09:00 bis 18:00
Sa. 09:00 bis 13:00

Information & Buchung: 07142-97880

Reisesuche öffnen
 

Reise zur Kunst - Maremmen - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
07.05.2018 - 13.05.2018
Preis:
ab 1468 € % pro Person

Wer einmal am Golf von Baratti war, Massa Marittima gesehen hat, San Galgano entdecken dufte, wer von Talamones Burg aus ins tiefgrüne Wasser geblickt hat, wer die Stadvedute von Pitigliano erlebt und von Montalcino aus weit übers Land geschaut hat, wer die Harmonie von Sant‘Antimo spürte, wer in Pienza und Montepulciano gewesen ist, wird diese Eindrücke nie vergessen. Kommen Sie einfach mit!

1. Tag Busanreise über Mailand, La Spezia und Livorno zu Ihrem komfortablen Hotel Pelagone inmitten einer malerischen Hügellandschaft. Von hier aus können Sie bequem zu den Exkursionen in die nähere Umgebung starten. Nach dem Bezug der Zimmer klingt der Tag mit einem gemütlichen Abendessen aus.

2. Tag Ihr erstes Ziel am heutigen Tag ist der Golf von Baratti. Hier erkunden Sie die Ausgrabungen von Populonia, auch landschaftlich ein Erlebnis. Die ehemalige Etruskersiedlung war einst eine bedeutende Stadt im etruskischen 12-Städte-Bund. Die Überreste der Etruskerkultur, insbesondere die Nekropolen und Handwerksstätten, können in dem weit ausgedehnten Gebiet des archäologischen Parks von Baratti und Populonia besichtigt werden. Mittags besuchen Sie das wunderbare Massa Marittima. Als Perle des Mittelalters wird das auf einer Bergkuppe gelegene Städtchen gerne bezeichnet. Die Piazza Garibaldi mit ihren großartigen Kunstschätzen findet sicher Ihre Bewunderung. Danach Zeit für eine Mittagspause. Am Nachmittag fahren Sie zum Montesiepi, wo Sie etwas über das Leben des Heiligen Galgano erfahren. Weiter geht es zur nahe gelegenen Zisterzienserabtei San Galgano aus dem 13. Jh. Durch die Colline Metallifere geht es zurück zum Hotel.

3. Tag Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Roselle, eine der wichtigsten Städtegründungen der Etrusker. Hoch auf einem Bergplateau gelegen, haben Sie einen herrlichen Ausblick auf die weite Ebene um Grosseto und wandeln über die alten Straßen des einst so bedeutenden Ortes. Grosseto ist die Hauptstadt der Region und bietet in der Mittagszeit eine angenehme Pausenstation. Talamone ist ein überaus reizvolles Hügelstädtchen, das direkt am Meer liegt und der berühmten Familie der Aldobrandeschi als Hafen diente.

4. Tag Heute verlagern Sie Ihren Standort. Das typische Toskanabild, kleine Gehöfte auf sanften Hügeln, findet sich auf diesem Weg nur selten. Die Südtoskana ist wild und vielgestaltig, wie auch das angrenzende Latium. Diese Landschaft war eine der wichtigsten Zentren der Etrusker. Mit dem Bus geht es weiter über Manciano nach Pitigliano. Die Stadt liegt auf einem steilen Tufffelsen. Sie erkunden den Ort bei einem Spaziergang und besuchen dabei die Synagoge. Später erreichen Sie Sovana. Betrachtet man das vom rotbraunen Tuffgestein geprägte Ortsbild, scheint die Zeit im 13. Jh. stehen geblieben zu sein. Der Dom Sankt Peter und Paul ist jede Aufmerksamkeit wert, aber auch für eine Mittagspause eignet sich Sovana. Ganz in der Nähe stoßen Sie auf die Tomba di Ildebranda, eine der bedeutendsten etruskischen Nekropolen aus dem 3. Jh. v. Chr. Danach geht es zum Hotel Agriturismo Sant´Anna Camprena, wo Sie die kommenden Nächte bleiben werden. Nach dem Zimmerbezug genießen Sie das Abendessen.

5. Tag Montalcino, in wunderbarer Hügellage mit atemberaubendem Blick in die Weite der südlichen Toskana, besitzt eine sehenswerte Altstadt. Hier besuchen Sie ein berühmtes Café, ein Marienbild mit Heiligen und spazieren an der Stadtmauer entlang. San Quiricos Collegiata Kirche stammt aus dem 12. Jh. Die bedeutendste Abtei der Toskana, Sant’Antimo, wurde 781 von Karl dem Großen gegründet. Pienza, die Stadt Pius II., ist ein letzter Höhepunkt dieses reichen Tages. Während seines Pontifikats als Pius II. ließ er ab 1458 seinen Geburtsort unter dem Namen Pienza als Idealstädtchen vom Architekten und Bildhauer Bernardo Rossellino neu entwerfen. Unter der Leitung des Sienesen Porrina entstanden in kurzer Zeit die Piazza, die davon abzweigenden Hauptstraßen, Rathaus, Kathedrale, Brunnen, Piccolomini-Palast und Kloster mit einem Dutzend weiterer Paläste und Hausbauten.

6. Tag Montepulciano ist wie Montalcino mit seinem Brunello für seinen Vino Nobile bekannt. Die meisten Gebäude der Altstadt stammen aus der Zeit der Renaissance. Älter sind die Burg, der Palazzo Pubblico aus dem 14. Jh. und das Portal der Kirche Santa Maria. Die Kirche Madonna di San Biagio wurde 1518–1537 gebaut. Die Kathedrale von Bartolomeo Ammanati beherbergt einen großen Altar von Taddeo di Bartolo und die Fragmente eines imposanten Monuments, das 1427–1436 von dem Florentiner Architekten Michelozzo zu Ehren von Bartolommeo Aragazzi, dem Sekretär Papst Martins V., errichtet wurde. Am Nachmittag genießen Sie noch einmal Ihre komfortable Unterkunft.

7. Tag Am Morgen Rückreise nach Stuttgart.

Änderungen im Programmablauf vorbehalten.

  • Reisebegleitung und Führungen mit dem Kunsthistoriker Prof. Dr. Helge Bathelt M.A.
  • Taxiservice
  • Komfortbusreise
  • 3 x Übernachtung im 4* Hotel Golf Resort Il Pelagone, Gavorrano
  • 3 x Übernachtung im Agriturismo Sant´Anna Camprena, Pienza
  • 6 x Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendessen im Hotel
  • Eintritte und Führungen mit Audiosystem lt. Programm

4* Hotel Golf Resort Il Pelagone, Gavorrano und Agriturismo Sant'Anna Camprena, Pienza

 
  • Doppelzimmer pro Person
    1529 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.09.2017
    1468 €
  • Einzelzimmer pro Person
    1799 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.09.2017
    1728 €